Herceg Novi

Bewerten >

Herceg Novi befindet sich zwischen dem Berg Orjen und Boka Kotorska - der schönsten Bucht der Welt.

Zwischen diesen Steinmauern haben viele bekannte Persönlichkeiten eine Atempause oder Inspiration gesucht, so auch der Nobelpreisträger Ivo Andrić. Sogar Petar II. Petrović Njegoš, der größte montenegrinische Denker, hat in Novi die ersten Schritte auf seinem Bildungsweg beschritten.

Die Stadt, die im 14. Jahrhundert gegründet worden ist, erstreckt sich zwischen dem Gebirge Orjen und dem Eingang in die Bucht von Kotor.

Über Herceg Novi herrschten die Venezianer, Osmanen, kurz die Spanier, danach Österreich-Ungarn... Über die ersten Tage des Entstehens, als König Tvrtko I . Kotromanić im Jahr 1382 die Fundamente gelegt hat, zeugen die Überreste der Mauern, Paläste, Kirchen, Festungen. Der König nannte die Stadt zuerst Hl. Stefan, aber als eine der jüngsten Städte am Adriatischen Meer, wurde sie auch Novi (Neue) genannt, Castrum Novum, Castel Nuovo... Den Beinamen “Herceg” erhielt sie während der Herrschaft des Herzogs Stjepan Vukčić Kosača, unter dem die Stadt ihre größte Blüte erlebte.

Heute ist die Stadt ein berühmter Treffpunkt für Persönlichkeiten aus der Filmwelt, dem Musikbusiness und den Malerkünsten. Weltweit bekannt ist das Fest zu Ehren der Mimosenblüte, Anfang Februar, wenn Gruppen von Majoretten diese Blume feiern. Der Legende nach hat die griechische Fee Alkima die Mimosenblüte als Dank hinterlassen. Einige junge Männer hatten sie aus einem Sturm gerettet, wollten aber keine Belohnung dafür, nicht einmal den berühmten Schatz der Königin Teuta.

Im Städtchen Igalo, das neben Herceg Novi liegt, finden viele Menschen Heilung im Heilschlamm und den Mineralquellen.